Logo InterCard
Bibliothek

Bibliothek

Alle Produkte und Technische Details



Mit smart.BOOK können Ihre Besucher ganz einfach Bibliotheksgebühren am Automaten bezahlen — in jedem System mit Barcode oder Chipkarte.


zurück

smart.BOOK


  • Kurzbeschreibung
  • Datenblatt / Details
  • Mehr
smart.BOOK
Bibliotheksgebühren bezahlen - diese können entweder einzeln, in Teilbeträgen oder als Gesamtsumme beglichen werden. Ein integrierter Bondrucker liefert den Zahlungsbeleg. Die Gebühren können entweder nur mit der MIFARE® Classic / DESFire Karte oder zusätzlich auch mit der Girocard beglichen werden. Alternativ zur Girocard-Bezahlung kann der Betrag auch mit Bargeld bezahlt werden. Dafür gibt es drei Varianten im schicken Design mit Touch-PC und integriertem Motorleser.
  • Varianten
  • Highlights
  • Eigenschaften
  • Installationsvoraussetzungen
  • Gehäuse
  • Zubehör
smart.BOOK Variante Karte
  • Bezahlung der Bibliotheksgebühren über die MIFARE® Chipkarte

smart.BOOK Variante Girocard
  • Bezahlung der Bibliotheksgebühren über die MIFARE® Chipkarte oder EC-Karte

smart.BOOK Variante Münz & Banknote
  • Bezahlung der Bibliotheksgebühren über die MIFARE® Chipkarte oder mit Münz & Banknoten

smart.BOOK Variante Karte
smart.BOOK Variante Karte
smart.BOOK Variante Girocard
smart.BOOK Variante Girocard
  • Großer 12" TOUCH-Monitor Ihre User werden ihn lieben
  • Es besteht die Möglichkeit einer Movie-Einspielung im Monitor - egal ob die nächste Veranstaltung oder neue Menüvorschläge publiziert werden sollen oder ein Werbefilm abläuft - um sich Ihre neue Automatenlinie von weiteren Institutionen sponsern/finanzieren zu lassen. Ihren Ideen sind keine Grenzen gesetzt.
  • Neue Oberfläche - User finden sich durch die neue und einfache Menüführung leicht am Gerät zurecht.
  • Motorisierter Kartenleser, kein zu frühzeitiges Ziehen der Karte
  • Motorisierter Chipkartenleser
  • 12" TOUCH-Panel-Monitor
  • Menüführung und -auswahl über Display
  • Intuitive Benutzerführung
  • Inkl. Bondrucker
  • Leichte Zugänglichkeit bei Inventur und Service
  • Robustes Gehäuse in schickem Design
  • Selbstbedienungsterminal

Alle Gebühren werden einzeln auf einem großen Touchscreen aufgeführt und können somit jederzeit eingesehen werden. Diese Gebühren können einzeln, in Teilbeträgen oder als Gesamtsumme beglichen werden. Einige Lokal­systeme unterstützen die Gebührenanzeige nur in Summe, bei diesen ist die Begleichung auch nur in Summe mög­lich. Als Zahlungsbeleg steht ein integrierter Bondrucker zur Verfügung. Neben der Zahlung mit der Chipkarten­börse können die Bibliotheksgebühren mit Girocard, Maestro-Karte oder einer zugelassenen Kundenkarte einer deutschen Bank beglichen werden. Ergänzend zu der Chipkartenzahlung können die Gebühren alternativ mit Bar­geld bezahlt werden - hier ist eine Rückgeldfunktion integriert. Zahlungen über Chipkartenbörsen können über die Kassensysteme tl1 und CashControl der deutschen Studentenwerke abgerufen werden. Ein Geldclearing mit einer gemeinsamen Geldbörsennutzung kann hierdurch erreicht werden.

Die dazu benötigte Serverlizenz smart.TO.BOOK unterstützt folgende Bibliothekssysteme:

  • aDIS
  • Aleph
  • Bond
  • Libero
  • Pica LBS3/LBS4
  • SunRise
  • 230V-Spannungsversorgung (Schutzkontakt-Steckdose)
  • Netzwerk TCP / IP Ethernet
  • Wandmontage oder freistehend mit Bodenstativ
  • Abmaße (HxBxT): 368 x 813 x 335 mm | Münz & Banknote 835 x 813 x 335 mm
  • Gewicht: 35 kg | Münz & Banknote 70kg
  • Standardfarbe: Zarge (Schiefer | anthrazitgrau) / Tür (Calla | verkehrsweiß)
  • Weitere Farbkombinationen: www.automaten.intercard.org
smart.BOOK Zubehör
  • Stativ für Bodenbefestigung dazu optional einen Papierkorb sowie eine Holz­ablage (Für der Variante Münz & Banknote steht ein kurzes Stativ zur Verfügung - mit optionalem Papierkorb)


smart.BOOK (Barcode)


  • Kurzbeschreibung
  • Datenblatt / Details
  • Mehr
smart.BOOK (Barcode)
Bibliotheksgebühren bezahlen - diese können entweder einzeln, in Teilbeträgen oder als Gesamtsumme beglichen werden. Ein integrierter Bondrucker liefert den Zahlungsbeleg. Die Gebühren können entweder mit der Girocard oder mit Bargeld beglichen werden. Dafür gibt es zwei Varianten im schicken Design mit Touch-PC und integriertem Barcodeleser. Diese Automaten eignen sich beson­ders gut für öffentliche Bibliotheken - ein Ausweis mit Barcode egal ob Papier- oder Plastikkarte oder auch der QR-Code auf dem SmartPhone reicht völlig aus, um User dem Bibliothekskonto zuordnen zu können.
  • Varianten
  • Eigenschaften
  • Gehäuse
  • Zubehör
smart.BOOK (Barcode) Variante Girocard
smart.BOOK Variante Girocard
  • Bezahlung der Bibliotheksgebühren über die Girocard
smart.BOOK (Barcode) Variante Münz & Banknote
smart.BOOK Variante Münz & Banknote
  • Bezahlung der Bibliotheksgebühren mit Münz & Banknoten inkl. Rückgeld­funktion
  • 12" TOUCH-Panel-Monitor
  • Menüführung und -auswahl über Display
  • Intuitive Benutzerführung
  • Inkl. Bondrucker
  • Inkl. 2D Barcodeleser
  • Leichte Zugänglichkeit bei Service
  • Robustes Gehäuse in schickem Design
  • Selbstbedienungsterminal

Alle Gebühren werden einzeln auf einem großen Touchscreen aufgeführt und können somit jederzeit eingesehen werden. Diese Gebühren können einzeln, in Teilbeträgen oder als Gesamtsumme beglichen werden. Einige Lokal­systeme unterstützen die Gebührenanzeige nur in Summe, bei diesen ist die Begleichung auch nur in Summe mög­lich. Als Zahlungsbeleg steht ein integrierter Bondrucker zur Verfügung. Die Gebühren können mit Girocard, Maestro-Karte oder einer zugelassenen Kundenkarte einer deutschen Bank oder alternativ mit Bargeld - hier ist eine Rückgeldfunktion integriert - beglichen werden.

Die dazu benötigte Serverlizenz smart.TO.BOOK unterstützt folgende Bibliothekssysteme:

  • aDIS
  • Aleph
  • Bond
  • Libero
  • Pica LBS3/LBS4
  • SunRise
  • Wandmontage oder freistehend mit Bodenstativ
  • Abmaße (HxBxT): 368 x 813 x 335 mm | Münz & Banknote 835 x 813 x 335 mm
  • Gewicht: 35 kg | Münz & Banknote 70kg
  • Standardfarbe: Zarge (Schiefer | anthrazitgrau) / Tür (Calla | verkehrsweiß)
  • Weitere Farbkombinationen: www.automaten.intercard.org
smart.BOOK (Barcode) Zubehör
  • Stativ für Bodenbefestigung dazu optional einen Papierkorb sowie eine Holzablage (Für der Variante Münz & Banknote steht ein kurzes Stativ zur Verfügung - mit optionalem Papierkorb)


smart.BOOK mit Shopfunktion


  • Kurzbeschreibung
  • Datenblatt / Details
  • Mehr
smart.BOOK mit Shopfunktion
Bibliotheksgebühren bezahlen - diese können entweder einzeln, in Teilbeträgen oder als Gesamtsumme beglichen werden. Ein integrierter Bondrucker liefert den Zahlungsbeleg. Die Gebühren können entweder nur mit der MIFARE® Classic / DESFire Karte oder zusätzlich auch mit der Girocard beglichen werden. Alternativ zur Girocard-Bezahlung kann der Betrag auch mit Münzen & Bank­noten bezahlt werden. Zusätzlich können Artikel verkauft werden, die am smart.BOOK mit Shopfunktion bezahlt werden und als "Gutschein" ausgegeben werden. Diese können an einem entsprechenden Ort eingelöst werden.
  • Varianten
  • Highlights
  • Eigenschaften
  • Installationsvoraussetzungen
  • Gehäuse
  • Zubehör
smart.BOOK mit Shopfunktion Variante Karte
  • Bezahlung von Bibliotheksgebühren und Artikel über die MIFARE® Chipkarte

smart.BOOK mit Shopfunktion Variante Karte & EC
  • Bezahlung von Bibliotheksgebühren und Artikel über die MIFARE® Chipkarte oder EC-Karte

smart.BOOK mit Shopfunktion Variante Münz & Banknote
  • Bezahlung von Bibliotheksgebühren über die MIFARE® Chipkarte oder mit Münz & Banknoten

smart.BOOK mit Shopfunktion Variante Karte
smart.BOOK mit Shopfunktion Variante Karte
smart.BOOK mit Shopfunktion Variante Karte & EC
smart.BOOK mit Shopfunktion Variante Karte & EC
  • Großer 12" TOUCH-Monitor Ihre User werden ihn lieben
  • Es besteht die Möglichkeit einer Movie-Einspielung im Monitor - egal ob die nächste Veranstaltung oder neue Menüvorschläge publiziert werden sollen oder ein Werbefilm abläuft - um sich Ihre neue Automatenlinie von weiteren Institutionen sponsern / finanzieren zu lassen. Ihren Ideen sind keine Grenzen gesetzt.
  • Neue Oberfläche - User finden sich durch die neue und einfache Menüführung leicht am Gerät zurecht.
  • Motorisierter Kartenleser, kein zu frühzeitiges Ziehen der Karte
  • Motorisierter Chipkartenleser
  • 12" TOUCH-Panel-Monitor
  • Menüführung und -auswahl über Display
  • Intuitive Benutzerführung
  • Inkl. Bondrucker
  • Leichte Zugänglichkeit bei Inventur und Service
  • Robustes Gehäuse in schickem Design
  • Selbstbedienungsterminal

Alle Gebühren werden einzeln auf einem großen Touchscreen aufgeführt und können somit jederzeit eingesehen werden. Diese Gebühren können einzeln, in Teilbeträgen oder als Gesamtsumme beglichen werden. Einige Lokalsysteme unterstützen die Gebührenanzeige nur in Summe, bei diesen ist die Begleichung auch nur in Summe möglich. Als Zahlungsbeleg steht ein integrierter Bondrucker zur Verfügung. Zusätzlich können an smart.BOOK mit Shopfunktion Artikel verkauft werden. Die Anzahl der unterschiedlichen Artikel ist unbegrenzt. Angabe der verfügbaren Menge des Artikels, Preis, Kurzbeschreibung sowie die gewählte Stückzahl wird am Display angezeigt. Können nicht alle Artikel auf einer Seite angezeigt werden, so hat der User die Möglichkeit sich zwischen mehreren Seiten zu bewegen. Mögliche Artikel könnten sein: Gebühr für Fernleihschecks, USB-Stick oder Ersatzgebühr eines neuen Ausweises. Nach der Bezahlung erhält der User einen Beleg, der als "Gutschein" fungiert, um diesen an einer anderen Stelle für den gewünschten Artikel einlösen zu können. Neben der Zahlung mit der Chipkartenbörse können die Bibliotheksgebühren und Artikel mit Giro-Karte, Maestro-Karte oder einer zugelassenen Kundenkarte einer deutschen Bank beglichen werden. Ergänzend zu der Chipkartenzahlung können die Gebühren alternativ mit Bargeld bezahlt werden - hier ist eine Rückgeldfunktion integriert. Zahlungen über Chipkartenbörsen können über die Kassensysteme tl1 und CashControl der deutschen Studentenwerke abgerufen werden. Ein Geldclearing mit einer gemeinsamen Geldbörsennutzung kann hierdurch erreicht werden.

Die dazu benötigte Serverlizenz smart.TO.BOOK unterstützt folgende Bibliothekssysteme:

  • aDIS
  • Aleph
  • Bond
  • Libero
  • Pica LBS3/LBS4
  • SunRise
  • 230V-Spannungsversorgung (Schutzkontakt-Steckdose)
  • Netzwerk TCP / IP Ethernet
  • Wandmontage oder freistehend mit Bodenstativ
  • Abmaße (HxBxT): 368 x 813 x 335 mm | Münz & Banknote 835 x 813 x 335 mm
  • Gewicht: 35 kg | Münz & Banknote 70kg
  • Standardfarbe: Zarge (Schiefer | anthrazitgrau) / Tür (Calla | verkehrsweiß)
  • Weitere Farbkombinationen: www.automaten.intercard.org
Stativ für Bodenbefestigung dazu optional einen Papierkorb sowie eine Holzablage (Für der Variante Münz & Banknote steht ein kurzes Stativ zur Verfügung - mit optionalem Papierkorb)


smart.BOOK mit Shopfunktion (Barcode)


  • Kurzbeschreibung
  • Datenblatt / Details
  • Mehr
smart.BOOK mit Shopfunktion (Barcode)
Bibliotheksgebühren bezahlen - diese können entweder einzeln, in Teilbeträgen oder als Gesamtsumme beglichen werden. Ein integrierter Bondrucker liefert den Zahlungsbeleg. Die Gebühren können entweder mit der Girocard oder mit Bargeld beglichen werden. Dafür gibt es zwei Varianten im schicken Design mit Touch-PC und integriertem Barcodeleser. Diese Automaten eignen sich beson­ders gut für öffentliche Bibliotheken - ein Ausweis mit Barcode egal ob Papier- oder Plastikkarte oder auch der QR-Code auf dem SmartPhone reicht völlig aus, um User dem Bibliothekskonto zuordnen zu können. Zusätzlich können Artikel verkauft werden, die am smart.BOOK mit Shopfunktion bezahlt werden und als "Gutschein" ausgegeben werden. Diese können an einem entsprechenden Ort eingelöst werden.
  • Varianten
  • Eigenschaften
  • Gehäuse
  • Zubehör
smart.BOOK mit Shopfunktion Variante Girocard
  • Bezahlung von Bibliotheksgebühren und Artikel über die Girocard

smart.BOOK mit Shopfunktion Variante Münz & Banknote
  • Bezahlung von Bibliotheksgebühren mit Münz & Banknoten inkl. Rückgeldfunktion
  • 12" TOUCH-Panel-Monitor
  • Menüführung und -auswahl über Display
  • Intuitive Benutzerführung
  • Inkl. Bondrucker
  • Inkl. 2D Barcodeleser
  • Leichte Zugänglichkeit bei Service
  • Robustes Gehäuse in schickem Design
  • Selbstbedienungsterminal

Alle Gebühren werden einzeln auf einem großen Touchscreen aufgeführt und können somit jederzeit eingesehen werden. Diese Gebühren können einzeln, in Teilbeträgen oder als Gesamtsumme beglichen werden. Einige Lokalsysteme unterstützen die Gebührenanzeige nur in Summe, bei diesen ist die Begleichung auch nur in Summe möglich. Als Zahlungsbeleg steht ein integrierter Bondrucker zur Verfügung. Zusätzlich können an smart.BOOK mit Shopfunktion Artikel verkauft werden. Die Anzahl der unterschiedlichen Artikel ist unbegrenzt. Angabe der verfügbaren Menge des Artikels, Preis, Kurzbeschreibung sowie die gewählte Stückzahl wird am Display angezeigt. Können nicht alle Artikel auf einer Seite angezeigt werden, so hat der User die Möglichkeit sich zwischen mehreren Seiten zu bewegen. Mögliche Artikel könnten sein: Gebühr für Fernleihschecks, USB-Stick oder Ersatzgebühr eines neuen Ausweises. Nach der Bezahlung erhält der User einen Beleg, der als "Gutschein" fungiert, um diesen an einer anderen Stelle für den gewünschten Artikel einlösen zu können. Die Bibliotheksgebühren und Artikel können mit Girocard, Maestro-Karte oder einer zugelassenen Kundenkarte einer deutschen Bank beglichen werden. Alternativ können die Gebühren mit Bargeld bezahlt werden - hier ist eine Rückgeldfunktion integriert.

Die dazu benötigte Serverlizenz smart.TO.BOOK unterstützt folgende Bibliothekssysteme:

  • aDIS
  • Aleph
  • Bond
  • Libero
  • Pica LBS3/LBS4
  • SunRise
  • Wandmontage oder freistehend mit Bodenstativ
  • Abmaße (HxBxT): 368 x 813 x 335 mm | Münz & Banknote 835 x 813 x 335 mm
  • Gewicht: 35 kg | Münz & Banknote 70kg
  • Standardfarbe: Zarge (Schiefer | anthrazitgrau) / Tür (Calla | verkehrsweiß)
  • Weitere Farbkombinationen: www.automaten.intercard.org
Stativ für Bodenbefestigung dazu optional einen Papierkorb sowie eine Holzablage (Für der Variante Münz & Banknote steht ein kurzes Stativ zur Verfügung - mit optionalem Papierkorb)


smart.TAX


  • Kurzbeschreibung
  • Datenblatt / Details
  • Mehr
smart.TAX
Gebühren bezahlen. Egal ob Schrankschloss- und oder Bibliotheksgebühren. Ein schicker Automat für angefallene Gebühren. Für einen Zahlbeleg sorgt der integrierte Bondrucker. Beste Benutzerführung am Touch-Panel-PC sorgt für einen reibungslosen Ablauf. Ist die Anwendung beendet, wird die Karte über den motorisierten Leser wieder ausgegeben.
  • Varianten
  • Highlights
  • Eigenschaften
  • Installationsvoraussetzungen
  • Gehäuse
  • Zubehör
smart.TAX Variante Karte
  • Bezahlung der Gebühren über die MIFARE® Chipkarte
  • Selbstbedienungsterminal
  • Großer 12" TOUCH-Monitor Ihre User werden ihn lieben
  • Es besteht die Möglichkeit einer Movie-Einspielung im Monitor - egal ob die nächste Veranstaltung oder neue Menüvorschläge publiziert werden sollen oder ein Werbefilm abläuft, um sich Ihre neue Automatenlinie von weiteren Institutionen sponsern/finanzieren zu lassen. Ihren Ideen sind keine Grenzen gesetzt.
  • Neue Oberfläche - User finden sich durch die neue und einfache Menüführung leicht am Gerät zurecht.
  • Motorisierter Kartenleser, kein zu frühzeitiges Ziehen der Karte möglich
  • Motorisierter Chipkartenleser
  • 12" TOUCH-Panel-Monitor
  • Menüführung und -auswahl über Display
  • Intuitive Benutzerführung
  • Inkl. Bondrucker
  • Leichte Zugänglichkeit bei Inventur und Service
  • Robustes Gehäuse in schickem Design

Derzeit ist die Abrechnung von folgenden Gebühren möglich: Bibliotheks- und/oder Schrankschlossgebühren.

Alle Gebühren werden einzeln auf einem großen Touchscreen aufgeführt und können somit jederzeit eingesehen werden. Diese Gebühren können einzeln, in Teilbeträgen oder als Gesamtsumme beglichen werden. Einige Lokalsysteme unterstützen die Gebührenanzeige nur in Summe, bei diesen ist die Begleichung auch nur in Summe möglich. Als Zahlungsbeleg steht ein integrierter Bondrucker zur Verfügung. Zahlungen über Chipkartenbörsen können über die Kassensysteme tl1 und CashControl der deutschen Studentenwerke abgerufen werden. Ein Geldclearing mit einer gemeinsamen Geldbörsennutzung kann hierdurch erreicht werden.
  • 230V-Spannungsversorgung (Schutzkontakt-Steckdose)
  • Netzwerk TCP / IP Ethernet
  • Wandmontage oder freistehend mit Bodenstativ
  • Abmaße (HxBxT): 368 x 813 x 335 mm
  • Gewicht: 35 kg
  • Standardfarbe: Zarge (Schiefer | anthrazitgrau) / Tür (Calla | verkehrsweiß)
  • Weitere Farbkombinationen: www.automaten.intercard.org
smart.TAX Zubehör
  • Stativ für Bodenbefestigung dazu optional einen Mülleimer sowie eine Holzablage


smart.ASSIGN


  • Kurzbeschreibung
  • Datenblatt / Details
  • Mehr
smart.ASSIGN
Eine bestimmte Nummer aus dem Chip der MIFARE® Classic oder DESFire Karte auslesen und in eine Datei oder für eine bestimmte Anwendung übertragen. Egal ob Bibliotheksnummer, Matrikelnummer oder weitere Merkmale ausgelesen werden, erleichtert smart.ASSIGN viele Situationen.
  • Varianten
  • Eigenschaften
  • Technische Daten
  • Gehäuse
  • USB
  • Seriell

sowie
  • Variante OEM (ohne Gehäuse) - USB
  • Variante OEM (ohne Gehäuse) - seriell
Mit Hilfe des Ausweislesers können einfach und angenehm die Bibliotheksbenutzernummern der Kunden elektro­nisch ausgelesen werden. Dies kann auch eine andere beliebige Nummer der Chipkarte sein. Die Nummer wird aus dem kontaktlosen Chip der Karte ausgelesen. Daher sind Fehler, wie sie beispielsweise beim Scannen von Barcodes auftreten können, äußerst selten. Ein wiederholtes Auflegen entfällt somit und erspart wertvolle Zeit. Durch die vom Bibliothekssystem unabhängige Entwicklung steht dieser Ausweisleser für jedes Lokalsystem auf Windows-Basis zur Verfügung. Voraussetzung ist ein freier USB-Steckplatz oder serieller Anschluss.
Anschlussmöglichkeiten sind USB oder seriell.
  • Abmaße (HxBxL): 63 x 99 x 195 mm
  • Bicolor: anthrazit / weiß



*Abbildungen können abweichen - technische Änderungen vorbehalten

Ihre persönlichen Systemberaterinnen und -berater


Für jedes Thema und alle Regionen der richtige Kontakt. Wir freuen uns auf Ihre Anfragen.

Unternehmen    /    Behörden    /    Organisationen    /    Institutionen

Julia Schmitt

+49 (0)7720 99 45 45
j.schmitt@intercard.org
>

InterCard GmbH Kartensysteme
Marienstraße 10
78054 Villingen-Schwenningen

Telefon: +49 (0)7720 99 45 45
Telefax: +49 (0)7720 99 45 10
Mobil: +49 (0)173 309 35 19

j.schmitt@intercard.org
Outlook-Kontakt

David Haiduk

+49 (0)7720 99 45 49
d.haiduk@intercard.org
>

InterCard GmbH Kartensysteme
Marienstraße 10
78054 Villingen-Schwenningen

Telefon: +49 (0)7720 99 45 49
Telefax: +49 (0)7720 99 45 10
Mobil: +49 (0)172 724 03 77

d.haiduk@intercard.org
Outlook-Kontakt

Margit Mauch

+49 (0)7720 99 45 32
m.mauch@intercard.org
>

InterCard GmbH Kartensysteme
Marienstraße 10
78054 Villingen-Schwenningen

Telefon: +49 (0)7720 99 45 32
Telefax: +49 (0)7720 99 45 10

m.mauch@intercard.org
Outlook-Kontakt

Kliniken    /    Pflege    /    Medizin

Andrea Sake

+49 (0)7720 99 45 41
a.sake@intercard.org
>

InterCard GmbH Kartensysteme
Ettischlebener Weg 20c
99310 Bösleben-Wüllersleben

Telefon: +49 (0)7720 99 45 41
Mobil: +49 (0)172 767 48 85

a.sake@intercard.org
Outlook-Kontakt

Universitäten    /    Hochschulen    /    Studierendenwerke    /    Sonst. Bildungseinrichtungen

Norddeutschland, Ostdeutschland

Dave Schwope

+49 (0)7720 99 45 69
d.schwope@intercard.org
>

InterCard GmbH Kartensysteme
Auf der Worth 5
30989 Gehrden

Telefon: +49 (0)7720 99 45 69
Mobil: +49 (0)172 767 48 56

d.schwope@intercard.org
Outlook-Kontakt

Berlin, Brandenburg, Sachsen
Vertriebsleiter

Johannes Kohlen

+49 (0)2244 876 28 42
j.kohlen@intercard.org
>

InterCard GmbH Kartensysteme
Im Obstgarten 37
53639 Königswinter

Telefon: +49 (0)2244 876 28 42
Telefax: +49 (0)2244 876 28 43
Mobil: +49 (0)173 309 35 22

j.kohlen@intercard.org
Outlook-Kontakt

Baden-Württemberg, Hessen, Saarland

Marco Baumgartner

+49 (0)7720 99 45 43
m.baumgartner@intercard.org
>

InterCard GmbH Kartensysteme
Marienstraße 10
78054 Villingen-Schwenningen

Telefon: +49 (0)7720 99 45 43
Telefax: +49 (0)7720 99 45 10
Mobil: +49 (0)173 309 35 18

m.baumgartner@intercard.org
Outlook-Kontakt

Backoffice

Süddeutschland

Selina Glückler

+49 (0)7720 99 45 85
s.glueckler@intercard.org
>

InterCard GmbH Kartensysteme
Marienstraße 10
78054 Villingen-Schwenningen

Telefon: +49 (0)7720 99 45 85
Telefax: +49 (0)7720 99 45 10

s.glueckler@intercard.org
Outlook-Kontakt

Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz

Thomas Eiteneuer

+49 (0)7720 99 45 53
t.eiteneuer@intercard.org
>

InterCard GmbH Kartensysteme
Lerchenstr. 99a
51597 Morsbach

Telefon: +49 (0)7720 99 45 53
Telefax: +49 (0)2294 90 90 02
Mobil: +49 (0)173 309 35 09

t.eiteneuer@intercard.org
Outlook-Kontakt

Bayern, Thüringen, Österreich

Fritz Klose

+49 (0)7720 99 45 67
f.klose@intercard.org
>

InterCard GmbH Kartensysteme
Gartenstrasse 40
86316 Friedberg

Telefon: +49 (0)7720 99 45 67
Telefax: +49 (0)8208 958 95 21
Mobil: +49 (0)173 309 35 07

f.klose@intercard.org
Outlook-Kontakt

Schweiz, Polyright AG

Andreas Dolder

+41 (0)44 844 90 03
andreas.dolder@polyright.com
>

Polyright AG
Rue Oscar-Bider 54
CH-1950 Sion

Telefon: +41 (0)44 844 90 03
Mobil: +41 (0)79 489 10 96

andreas.dolder@polyright.com
Outlook-Kontakt

Norddeutschland

Sinha Hobohm

+49 (0)7720 99 45 20
s.hobohm@intercard.org
>

InterCard GmbH Kartensysteme
Im Nordfeld 5
29336 Nienhagen (b. Celle)

Telefon: +49 (0)7720 99 45 20
Telefax: +49 (0)5144 608 49 38

s.hobohm@intercard.org
Outlook-Kontakt